Menu button

Es war gut!


„Das neue kompakte Layout des Inspiration Days hat mich sofort angesprochen. Ein eintägiges Programm und die Möglichkeit, am Vorabend schon ins Gespräch zu kommen, ist für mich eine ideale Kombination aus Netzwerken und technologischem Update. Ich komme gerne wieder!“, so fasst ein Teilnehmer seine Erfahrung zusammen.

Irmgard Runkel, Geschäftsführerin bei der GEOSYSTEMS, wurde zu Beginn von ihrem Team mit einem Sonnenblumenstrauß bedacht. Sie hatte Geburtstag. Gut gelaunt eröffnete sie den Inspiration Day und präsentierte GEOSYSTEMS unter dem Motto "Passion for GeoIT" als starken Hexagon Partner und neuem Tochterunternehmen der OHB SE.
 
Die digitale Transformation mit GeoAI in Städten und bei der Bahn: Das war das Thema von Dr. Uwe Jasnoch von Hexagon Safety & Infrastructure. Luftbilder, UAV-Daten und Punktwolken verschmelzen zu einem digitalen Abbild von Städten und Eisenbahn-Infrastrukturen. Diese "Digital Twins" in Kombination mit Algorithmen aus der Künstlichen Intelligenz, also GeoAI, liefern uns Information zum Zustand der Bahntrassen, zur Versiegelung und zum Baumkataster.

Dr. Ellen Banzhaf vom UFZ in Leipzig begeisterte die Zuhörer mit ihrer lebendigen Keynote zu Urbanisierungsprozessen in Europa und China. Anhand ausgewählter Städte in Europa und China wurde gezeigt, wie rasant sich die Bebauungsdichte entwickelt und wie Entsiegelungs- und Begrünungsmaßnahmen wirken können. Auch soziale Aspekte und die Bürgerbeteiligung, z.B. mittels begehbarer Karten, kamen zur Sprache.

Nach der ersten Kaffeepause wurde von Andreas Schlienkamp und Alexander Kipp ein neues, von GEOSYSTEMS entwickeltes, Luftbild-Admintool vorgestellt, mit dem die Ruhrkohle AG Luftbilder aus vier Jahrzehnten und kommende Befliegungen effizient und nachhaltig nutzt. Im Anschluss berichtete Ole Spickermann von der Hochschule Anhalt über spannende fernerkundliche und GIS-Projekte der Hochschule. UAV-Daten zur Erkennung von Pflanzenschädlingen in der Landwirtschaft, bei der Kultur von Arzneipflanzen und zur Erhöhung der Biodiversität. Die Welt wird bunter mit satellitenbasierten Hyperspektraldaten. Dr. Anita Bayer von der OHB System AG führte die Teilnehmer anschaulich in die Feinheiten der EnMAP-Sensorik ein und erklärte, welche Vorteile Hyperspekatraldaten sepziell für landwirtschaftliche Anwendungen bieten.

Frisch gestärkt nach einem feinen Mittagsbuffet, begaben sich die Teilnehmer auf den "Marktplatz der Möglichkeiten". Unruhiges Getümmel und Stimmengewirr gehörten dazu, wenn die GEOSYSTEMS-Experten an fünf, im Raum verteilten, Stehtischen ihr Herzensthema vor einer kleinen Gruppe an Zuhörer:innen vorstellten. Es ging um Clients für alle Dimensionen, Geoprocessing, UAV-Daten für Einsatzkräfte, Höhendaten in der Change Detection und dem Spatial Modeler. Es ergaben sich Diskussionen und spontane Gespräche am Rande - genau so, wie es auf einem Markplatz zugehen sollte. Noch in der Kaffeepause war reges Interesse an den Ständen.

Den Abschluss des Inspiration Days bildeten zwei technische Sessions, die tiefer in die Produktwelt einstiegen. Eva Walter von GEOSYSTEMS präsentierte ein Spatial Model mit photogrammetrischen Operatoren, das die Datenvorverarbeitung für Zeitserien-Analysen deutlich beschleunigt und vereinfacht. Automatische Datenprozessierung und eine Web-App waren das Thema in der zweiten Session mit Moritz Seidel und Dr. Martin Sauerbier von GEOSYSTEMS. Ziel der Applikation ist es, das Baumwachstum aus Pflanzaktionen zum CO2-Ausgleich zu beobachten.