Menu button

Update für ATCOR Workflow für IMAGINE verfügbar


Atmosphärische Korrektur ist ein "Muss" für alle, die mit Satellitendaten arbeiten. Mit ATCOR Workflow für IMAGINE gelingt es!

ATCOR Workflow für IMAGINE entfernt Dunst und dünne Wolken auf Satellitenbilddaten und korrigiert Reliefeffekte. Damit produzieren Sie nicht nur brillante Bilder, sondern vor allem Datensätze mit echten Spektralwerten. Atmosphärische Einflüsse, die das Rückstrahlsignal beeinflussen, sind entfernt. Mit ATCOR Workflow für IMAGINE generieren Sie Satellitendaten, die die Pixelwerte für das Spektralsignal der jeweiligen Erdoberfläche (z.B. Nadelwald, Laubwald, Wasser) enthalten - ohne Störung durch Wolkenschleier oder Reliefschatten. Nur so lassen sich multitemporale Vergleiche anstellen und solide Change Detection Analysen durchführen.

ATCOR Worflow für IMAGINE ist als Spatial Model in ERDAS IMAGINE integriert und benötigt nur die günstige IMAGINE Essentials Lizenz als Basis. Die Bedienung ist dank intelligenter Default-Einstellungen sehr intuitiv, so dass auch Einsteiger umgehend Ergebnisse sehen können. Gleichzeitig lassen sich alle Parameter auch individuell einstellen, um nahezu jede Datenqualität und sehr viele Datenformate (über 30 Satellitensensoren werden unterstützt) verbessern zu können.

Die aktuell fertiggestellte Version 1.1.3 bereinigt einige Bugs und bietet ein neues customprojections.xml, das Ihnen erlaubt, eigene Projektionsinformationen für spezifische EPSG Codes zu erstellen.

Mehr Informationen zu ATCOR Workflow für IMAGINE

Download der Version 1.1.3

Bei Fragen zum Update kontaktieren Sie bitte den GEOSYSTEMS Support: support@geosystems.de, T: 089 894343-44.