Menu button

Support - Häufige Fragen


  • Wo erfahre ich mehr zum Hexagon Geospatial EDU Programm
  • Welche Software Versionen sind derzeit aktuell?

    Stand Januar 2019:

    ERDAS IMAGINE2018 Update 2
    GeoMedia2018 Update 2
    ERDAS APOLLO2018 Update 4
    ERDAS Extensions für ArcGIS2018 für ArcGIS 10.6.1
    IMAGINE UAV1.7 für IMAGINE 2018
    ATCOR Workflow für IMAGINE1.1.2 für IMAGINE 2018
  • Mit der Version 2018 gibt es für das einen neuen Lizenzierungs-Mechanismus. Wo finde ich dazu Hilfe?

    Ab der Version 2018 v16.5 gilt für alle Hexagon Geospatial Produkte ein vereinfachter Lizenzierungs-Mechanismus. Die Lizenz wird automatisch mit Hilfe einer Activation ID (Aktivierungsschlüssel) auf Ihren Computer übertragen, d.h. die Übermittlung der Hardware-ID (CompositeID) an GEOSYSTEMS ist nicht mehr nötig.

    Die Activation ID erzeugen Sie selbst, direkt im Hexagon Geospatial Licensing Portal. Falls noch nicht geschehen, müssen Sie sich dort (einmalig) registrieren. Nach Prüfung Ihrer Zugangsdaten erhalten Sie den Zugang.

    Licensing FAQs (in Englisch)

    Videos zum Licensing (in Englisch)

    Gerne unterstützen wir Sie bei Fragen zu Installation und Lizenzierung. Bitte wenden Sie sich per E-Mail an GEOSYSTEMS Lizenzierung.

  • Kann ich Sentinel-Daten direkt in ERDAS IMAGINE verwenden?

    In der aktuellen Version ERDAS IMAGINE wird das ESA SAFE-Format für Sentinel-1 und Sentinel-2 voll unterstützt.

  • Wie erfahre ich von neuen Versionen und Service Packs?

    Update und Service Packs werden auf der GEOSYSTEMS Webseite unter der Rubrik "News" bekannt gegeben. Außerdem auch im GEOSYSTEMS Newsletter, der e-GEONEWS, für den Sie sich hier anmelden können. Bei bestehender Software-Wartung zum Zeitpunkt des Releases haben Sie Anspruch auf ein Update.

  • Wie nutze ich das GEOSYSTEMS Online Support Portal?

    Beantragen Sie Ihren Zugang mit einer formlosen E-Mail an support@geosystems.de. Wir schalten dann ihren Zugang frei und senden Ihnen ihr Passwort zu. Wenn gewünscht, können Sie Ihr Passwort später individuell ändern.

    Im Online Support Portal können Sie jederzeit Support-Anfragen stellen, eine Übersicht Ihrer Supportanfragen sehen, und Sie haben Zugang zu einer umfangreichen Knowledge-Base aus dem Pool aller Support-Tickets. 

  • Was benötige ich für die Stereo-Auswertung bzw. Stereo-Interpretation?

    Die Grundlage einer Stereo-Auswertung sind orientierte (triangulierte) Luftbildpaare oder Stereo-Satellitenbildszenen.
    Hexagon Geospatial Software unterstützt drei Stereo-Visualisierungsmethoden:

    1. Rot/Grün bzw. Rot/Blau Anaglyphen-Darstellung: Nur für grobe Interpretation oder 3D-Präsentation geeignet, keine Stereo-Hardware sondern nur Rot/Grün-Brille erforderlich.
    2. NVIDIA 3D Vision Kit mit aktiver Shutterbrille, USB-Emitter und kompatiblem Monitor: Empfohlen für gelegentliche Stereo-Auswertungen. Wird seit Q1/2019 aber nicht mehr hergestellt; es sind nur noch Restbestände erhältlich.
    3. High-End Stereo-Monitor mit Beamsplitter-Spiegel und passiver Stereobrille: Empfohlen für intensive Stereo-Auswertung und -Interpretation.

    Wir beraten Sie gerne bei der Beschaffung und Konfiguration eines geeigneten Systems. Bitte kontaktieren Sie dazu den technischen Vertrieb unter sales@geosystems.de (Ralf Schneider, Eva Walter).

  • Funktioniert der Stereo-Modus unter Windows 10?

    Folgende stereofähige Programme unterstützen seit der Version 2016 Windows 10 x32 und x64 Professional & Enterprise:

    • IMAGINE Photogrammetry (Stereo Point Measurement, Terrain Editor)
    • IMAGINE Stereo Analyst
    • Stereo Analyst für ArcGIS
    • PRO600 für MicroStation 8i
    • ORIMA

    Für die Stereo-Darstellung mit aktuellen oder auch ältereren Workstations sind folgende Punkte zu beachten:

    • Die Nvidia Quadro FX Grafikkarten werden von Windows 10 nicht mehr unterstützt
    • Wir empfehlen entweder Nvidia Quadro P4000/P5000 oder AMD FirePro W7100/Radeon PRO WX 7100 Grafikkarten für die Stereo-Visualisierung einzusetzen. Das NVIDIA 3D Vision System ist nur mit Nvidia Quadro Grafikkarten kompatibel.
    • Bei einem vorhandenen, älteren Planar Stereomonitor empfiehlt sich wegen der Spiegelung des oberen Monitors, eine AMD Grafikkarte einzusetzen. Die erforderlichen Monitor Adapter (DVI zu Display Port) müssen aktive(!) Adapter sein.