Menu button

Ab sofort gibt es einen Hotfix für ERDAS IMAGINE 2016 v16.1 für die veränderte Datenstruktur der Sentinel-Daten, die von USGS über Earth Explorer und GloVis geliefert werden.

Ein Update zu GeoMedia 2016, dem flexiblen dynamischen GIS, ist ab sofort als Download inklusive deutschem Sprachpaket verfügbar.

Das GEOSYSTEMS User Group Meeting 2017 (UGM 2017) findet vom 22. - 24. November 2017 in der Stadthalle Germering statt.

Nutzen Sie diese Chance für Ihre Qualifizierung und sichern Sie sich Zertifikate für die Themen Smart City, Defence und Platform Evolution.

Tolle Gewinne, exklusiv für Hochschulen und Universitäten, beim Ausbildungs-Wettbewerb zur HxGN LIVE. Reichen Sie bis zum 24. März 2017 Ihr Thema ein.

Bringen Sie jetzt Ihr GeoMedia 2016 und ERDAS APOLLO 2016 mit aktuellen Updates auf den neuesten Stand.

Mit dem ab sofort verfügbaren, neuen ATCOR Workflow für IMAGINE entfernen Sie Dunst auf Satellitenbilddaten und korrigieren das Bild sowohl von atmosphärischen als auch topographischen Einflüssen. Generieren Sie brillante Bilder und echte Spektralwerte auf einfache Art und Weise!

Ab sofort ist ein Hotfix für ERDAS IMAGINE 2016 v16.1 verfügbar, mit dem die Direct Read Funktionalität von Sentinel-2 Daten wieder hergestellt ist. Mit der Formatänderung für Sentinel-2 Daten im Dezember 2016 auf Seiten der ESA war der Direct Read unmöglich geworden.

Das Direct Read in Version ERDAS IMAGINE 2016, v16.1. funktioniert aufgrund einer nachträglichen Formatänderung auf Seiten von Sentinel nicht mehr und wird mit Version 2017 gefixt sein. Als Workaround stellt GEOSYSTEMS ein Spatial Model für den Layerstack zur Verfügung.

Ab sofort ist das Service Pack (SP) 1 für Stereo Analyst für ArcGIS, ERDAS Terrain Editor für ArcGIS und Feature Assist für ArcGIS zum Download verfügbar.